Facebook führt Dislike-Funktion ein

Nachdem sich zahllose Nutzer immer wieder über geschmacklose Posts beschwert hatten, reagiert das soziale Netzwerk nun auf die Reaktionen der Nutzer insbesondere auf eine Seite.

Und zwar hatten sich besonders rund um die Seite des deutschen Gossenblatts BILD die Kritiken gehäuft. Facebook hofft mit der neuen Funktion die Qualität seiner Beiträge erhöhen.

image

“In der letzten Zeit haben wir zahllose Hinweise auf Posts der BILD erhalten, die tatsächlich menschenverachtend oder geschmacklos waren.” sagte Marianne Dölz, die neue Geschäftsführerin von Facebook Deutschland. “Wir möchten nicht zensieren, sondern möchten den verärgerten Nutzern die Möglichkeit geben, hetzerische oder unwahre Artikel in Facebook zu kennzeichnen. So ist eine Kennzeichnung dieser Irreführung in unserem Netzwerk möglich, wodurch die Qualität der Beiträge auf Facebook steigt.” Reaktionäre Medien könnten so von einer aufgeklärten Allgemeinheit besser kontrolliert. Auf ein Post zum

Angeblich wird der Dislike-Button wie ein umgedrehter Like-Button daherkommen. Das Vorgehen sei mit dem amerikanischen Mutterkonzern abgestimmt und die Funktion werde testweise im deutschsprachigen D-A-CH-Markt eingeführt und getestet. 

image

“Bei besonders schweren Vergehen, wie die Posts, die wir von der BILD erlebt haben, denken wir darüber nach, ab einer gewissen Anzahl von Dislikes, die Löschung durch die Nutzer zu ermöglichen.” gibt Dölz weitere Pläne von Facebook preis.

Die BILD, die sich selbst wohlwissend nicht als Zeitung versteht, hat sich besonders um den Absturz einer Germanwings-Maschine in den französischen täglich mit immer geschmackloseren Botschaften auf ihrer Facebook-Seite überboten. Ein Post vom 27. März erhielt über 17.808 Reaktionen auf eine empörte Nutzer-Reaktion (siehe Screenshot). Beim Springer-Blatt wollte man die geänderten Nutzungsbedingungen von Facebook nicht kommentieren.

(Achtung Satire!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.